11. Untertage Sparkassen Marathon

Video Erlebnisbericht von Alexander Seel:

http://www.youtube.com/watch?v=1ABW0Y1dVCc

Am 17.11.2012 fand zum 11. mal der Untertage Sparkassen Marathon im Brügman-Schacht in Sondershausen statt. Die 42,195 km wurden in einem Salzbergwerk 700 m unter Tage gelaufen. Es waren 1.020 Höhenmeter zu überwinden. Die Temperatur im Schacht betrug zwischen 22 - 30 Grad C und die Luftfeuchtigkeit war unter 30%. Für die Läufer bestand Helmpflicht und da es teilweise etwas dunkel wurde, war eine Helmlampe eine gute Wahl. Daher sollten nur gut trainierte Läufer mitlaufen. Hier der Erlebnisbericht von Alexander Seel:

 

Für mich war es die 3. Teilnahme beim Untertage Marathon in Sondershausen und insgesamt mein 13. Marathon. Meine Marathon Bestzeit auf einer flachen Strecke liegt bei 3:27:14. Mein letzter Marathon war 2009 in Köln und durch eine lange Verletzungspause konnte ich erst im Sommer mit der Vorbereitung beginnen. Tempotraining war nicht möglich da ich noch Schmerzen hatte und lange Läufe lief ich bis maximal 30km. Ich wollte im Oktober am München Marathon teilnehmen, musste jedoch wegen einer Grippe absagen. So nahm ich dann mit einer kurzen Vorbereitung mit nur wenigen langen Läufen am Untertage Marathon teil.

Ein paar Tage vor dem Lauf machte auch noch die linke Wade zu und ich versuchte durch Physiotherapie wieder so fit zu werden, um zumindest den Halbmarathon unter Tage laufen zu können. Für die mentale Vorbereitung nutzte ich die Selbsthypnose, hauptsächlich um das Ziel zu visualisieren. In Trance bin ich sehr oft den Untertage Marathon "gelaufen" und habe mir die Glücksgefühle verankert. Das ganze verbunden mit der Suggestion den Marathon in einen für den Körper gesunden Bereich zu laufen.

Das Ergebnis hat mich selbst überrascht. Nach 20 km war ich mir sicher doch den vollen Marathon laufen zu können, die Wade hielt. Trotz der mauen Vorbereitung hätte ich nach 42,195 km noch weiter laufen können.

Bei ca. 15 km hatte ich mir die linke Ferse blutig gelaufen, der Schuh war vielleicht nicht fest genug gebunden. Da der Staub auf dem Boden aus Salz bestand brannte das Salz in der Wunde. Damit ich von den Schmerzen nicht abgelenkt wurde habe ich die Schmerzen durch Suggestion für die Dauer des Wettkampfes durch ein anderes Gefühl ersetzt und ich konnte weiter laufen ohne die Wunde zu spüren. Hierzu eine ganz wichtige Anmerkung: in diesem Fall war die Analgesie durch Hypnose unbedenklich. Auf gar keinen Fall  dürfen Schmerzen am Bewegungsapparat wie z.B. Knie, Hüfte... weg suggeriert werden, da es sich bei Schmerzen um ein Alarmsignal des Körpers handelt und die Verletzung dann bei weiterhin voller Belastung noch viel schlimmer werden kann! In meinem Fall war lediglich die Haut verletzt und das Salz brannte in der Wunde. Solche Suggestionen müssen dann sehr vorsichtig gesetzt werden, damit z.B. andere Schmerzen die an  ähnlicher Stelle im Verlaufe des Wettkampfes auftreten können (z.B. Achillessehne), nicht im Vorfeld ausgeschalten werden.

Dieses Jahr gab es eine geänderte Strecke. Es waren 12 Runden zu laufen, bei meinem letzten Start waren es noch vier große Runden. Die neue Strecke empfand ich als sehr angenehm, da wir Läufer hierdurch mehr Anfeuerung durch das Publikum bekamen und sich das Feld nicht so auseinander zog. Auf der alten Strecke musste ich teilweise viele km ganz alleine laufen. Da es auf der neuen Strecke auch zu Überrundungen kam war auf der Strecke fast immer was los. Nach dem Lauf gab es eine Siegerehrung und traditionell sangen wir Läufer das Bergmannslied: "Glück Auf der Steiger kommt".

Dieser Lauf ist etwas ganz besonderes und ich bezeichne ihn gerne als Fun-Lauf. Alleine schon die Einfahrt in den Berg war sehr spannend, es dauert mehrere Minuten bis der Aufzug unten ankam. Zur Begrüßung spielte dann eine Blaskapelle und wir fanden den tiefsten Biergarten der Welt vor. Die ganze Kulisse macht diesen Lauf zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Insgesamt war es eine sehr gut organisierte Veranstaltung die ich gerne weiter empfehle. Was ich während dem Lauf erlebt habe könnt Ihr auf diesem Video sehen. Homepage des Veranstalters mit weiteren Infos: http://www.sc-impuls.de/?portfolio=untertage-sparkassen-marathon

Euer Alexander

 

Alexander Seel beim Untertage Marathon 2012